Startseite » Unser Blog » Harmonie von Körper und Geist: Das sollten Sie über Yoga wissen

Harmonie von Körper und Geist: Das sollten Sie über Yoga wissen

  • Technik

Yoga wirkt wohltuend auf Körper, Geist und Seele. Sie bilden eine Einheit und das tut der Gesundheit gut, der Mensch ruht in sich und nichts kann ihn mehr erschüttern. Yoga ist schon seit tausenden von Jahren bekannt als eine indische Lebensweisheit. Diese Lehre ist im jetzigen 21. Jahrhundert wieder besser bekannt geworden und in gewisser Weise zu neuen Ehren gekommen, eine neue Welle der Erkenntnis. Besonders in den heutigen turbulenten Zeiten suchen immer mehr Menschen nach einem Ausgleich. Mit Yoga können Sie das auf jeden Fall. Wie Yoga ausgeführt wird, entscheidet ein jeder selbst für sich.

Yoga als Meditation oder Übungen in Wellnesstudios

Yoga kann so vieles sein und deshalb kann es auch unterschiedlich in den Anwendungen sein. Die heutige, hektische Zeit hat es möglich gemacht, dass die Menschen den Wert von Yoga neu erkennen. Übungen können überall durchgeführt werden, eine Yogamatte ist schnell integriert, das kann zuhause oder auf der Arbeit sein in den Pausen. Auf keinen Fall ist Yoga eine Religion wie fälschlicherweise auch oft angenommen. Das moderne Yoga ist in der aktuellen Zeit angekommen, so gut wie es angewandt werden kann.

Eine entsprechende Yoga Kleidung, beispielsweise von yogistar, sollte schon zu einer gewissen Grundausstattung gehören. Vorwiegend besteht das heutige Yoga aus gezielten Übungen. Yoga ist so vielfältig und individuell, aber Yoga eint Menschen. Durch Yoga können Sie wieder Kraft tanken und Sie können sich im Wechsel von Anspannung und Entspannung ganzheitlich erholen. Abwechselnd können sich körperliche Übungen und Meditationen positiv für Sie auswirken. Gerade, wenn Sie in Stresssituation sind, werden Sie Yoga zu schätzen wissen. Nach nicht allzu langer Zeit gehören Migräne, Rückenschmerzen & Co. der Vergangenheit an. Aber Sie sollten schon die Übungen regelmäßig wiederholen.

Die ersten Schritte sind wichtig

Für Anfänger gilt auch hier, jeder Anfang ist schwer. Yoga Übungen erscheinen Ihnen einfach zu schwer und auch das Meditieren, alles will erst erlernt sein. Die Vielfalt der verschiedenen Yoganamen mit den entsprechenden Übungen klingen komplizierter als sie sind. Zu den beliebten Übungen zählen Vidya, Ninyasa oder Hatha. Die Yogaübung Vidya ist die beliebteste davon und sie beinhaltet nach einem festgelegten Ablauf bestimmte Grundstellungen, Atemtechniken und Entspannungen. Sie gewinnen dadurch auch spirituelle Erfahrungen, was Sie vorher nie gedacht hätten. Fangen Sie am besten heute noch an, kaufen Sie sich eine Yoga-Matte und eine passende Yoga Kleidung.

Sie werden sich bald wie befreit fühlen. Ihr Alter spielt dabei keine Rolle. Meditation und Übungen geben Ihnen Gelegenheit sich selber besser kennenzulernen. Das wird natürlich nicht sofort klappen, aber im Laufe der Zeit immer besser werden. Haben Sie einfach Geduld mit sich selbst. Gedanken und Gefühle von ihnen werden frei. Es lohnt sich auch zu Beginn in einen Anfängerkurs zu gehen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie bei Interesse auch auf dieser Seite.

 

 

Schlagwörter: