Werbeplanen Druckerei

Alles Relevante zu einer Notheizung

Wenn die Hauptheizung mal ausfällt, ist die Notheizung häufig die Rettung. In den meisten Fällen wird für eine schnelle Reparatur von einer fest installierten Heizung gesorgt, wenn es den plötzlichen Ausfall gibt, dass scheint oft die schnellste Lösung. Dies ist schließlich wichtig, damit der Heizungsbetrieb aufrecht erhalten bleibt, aber eine Notheizung wäre in diesem Fall die optimale Lösung . Eine Notheizung wird mit Öl, mit Gas oder elektrisch betrieben. Die Heizung sorgt dann für warmes Wasser und für die angenehm warmen Räume. Gefunden werden unterschiedliche Modelle und Formen. Der Gebrauch hängt dann immer von den jeweiligen Begebenheiten ab.

Was ist für die Notheizung zu berücksichtigen?

NotheizungDie Leistung ist ein überaus wichtiges Unterscheidungsmerkmal. Es wird logischerweise umso mehr Power benötigt, umso größer die betroffenen Räume sind, welche zu beheizen sind. Für einen optimalen Einsatz in einem Einfamilienhaus sollte die Leistung 5 bis 100 kW betragen. Wird die Wärme bei einem Großgebäude benötigt, dann sollte die Leistung bei 100 bis 300 kW liegen. Die größten Notheizungen können sogar Leistungen von 300 bis zu 2000 kW erreichen. Ein Heizungsausfall ist speziell im Winter sehr unangenehm. Die Reparatur ist in der Nacht nur schwierig realisierbar und damit gibt es Ausfallzeiten. Auch am normalen Tag sind Probleme denkbar, denn nicht immer sind direkt die Ersatzteile parat. Gewöhnlich handelt es sich bloß um ein kurzzeitiges Absinken des Wohnkomforts. Bei kranken Personen, älteren Menschen oder Kindern kann dies jedoch lebensgefährlich werden. Erkrankte, Schwangere und Neugeborene sind von einer ausreichenden Wärmeversorgung abhängig und durch die zu kalte Temperatur im Raum sind gesundheitliche Schäden wahrscheinlich. Eine mobile oder fest integrierte Notheizung bietet sich daher speziell für Familien mit Senioren oder Kindern, für Pflegeheime und für Krankenhäuser an.

Wichtige Informationen zu einer Notheizung

Die Notheizung bietet sich speziell dann an, wenn die heimische Heizung abrupt ausfällt. Sonst ist die Heizung auch bei öffentlichen Einrichtungen wichtig, denn an dieser Stelle ist die langfristige Wärmeversorgung überaus wichtig. Ebenfalls gewünscht wird die Heizung zur Strichtrocknung, bei Modernisierungen und auf Baustellen, weil dort noch keine Heizungen vorhanden sind. Bei den Baustellen müssen nichtsdestotrotz meist bestimmte Temperaturen eingehalten werden. Sonst ist die Notheizung auch bei Wochenendhäusern sehr beliebt, klicke hier. Die kleinen Modelle werden elektrisch betrieben, denn diese  werden unkompliziert und flexibel zugeteilt. Die kompakten Modelle können rasch aufgestellt werden und sie lassen sich auch im Keller gut aufbewahren. Eine Installation an der Wand ist als Ausweichlösung möglich, denn oft ist die Notheizung ein fester Bestandteil des Wochenendhauses. Nachdem der Stromverbrauch bei Elektroheizungen höher ist, gibt es für die größeren Ausführungen Gas oder Öl als Energieträger. Als Nachteil sind dann die entstehenden Abgase zu nennen, denn diese sind abzuleiten.

 

Alles Relevante zu einer Notheizung
Nach oben scrollen