Startseite » Unser Blog » Ein Salzwasser Pool ist eine Alternative zum Chlor

Ein Salzwasser Pool ist eine Alternative zum Chlor

Pool Salzelektrolyse

Die Nachfrage nach einem Pool hat seit dem letzten Sommer stark zugenommen. Der Grund dafür ist die Pandemie. Freibäder und Badeseen wurden im letzten Jahr zum ersten Mal fast komplett geschlossen. Dieses Jahr wurden sie später geöffnet und es ist nicht sicher, wie lange sie offen bleiben. Die Alternative, damit wir den Sommer mit kühlem Nass genießen können, ist ein privater Pool im Garten. Sie müssen sich dann nur noch entscheiden, ob Sie einen Chlor Pool oder einen Pool mit Salzelektrolyse kaufen möchten.

So funktioniert ein Salzwasser Pool

Ein Salzwasserpool ist ein ganz normales Schwimmbecken, wie wir es aus Freibädern kennen. Allerdings wird dem Salzwasserpool kein Chlor zugesetzt. Chlor im Wasser wird von vielen Badegästen als unangenehm empfunden. Ein Pool mit Salzelektrolyse wird auf natürlichere Art gereinigt und von Bakterien frei gehalten. Bei der Salzwasserelektrolyse entsteht Chlor aufgrund eines chemischen Prozesses. Hierfür muss das Wasser im Pool einen Salzgehalt von 0,3 bis zu 0,5 Prozent haben. Das Salz kann Stein- oder Meersalz sein. Dieses können Sie im Fachhandel für Pools oder oft auch im Baumarkt erhalten. Das Schwimmbecken wird mit einer Salzwasseranlage versehen. Mehr zu den Vor- oder Nachteilen unter: https://rainer-krause.com/wie-im-schwimmbad/

Beim leichten Stromfluss kann man die chemischen Prozesse aktivieren. Durch den leichten Strom wird das Salz in seine Bestandteile, Natrium und Chlor, aufgespalten. So entsteht das Chlorgas, welches mit dem Poolwasser eine physikalische Verbindung eingeht. Es entstehen kleine Bläschen, ähnlich wie Sie es von einem Mineralwasser kennen und es wirkt wie ein Oixidationsmittel. Im Salzwasserelektrolysegerät befindet sich eine Reaktionszelle, die mit Wasser geflutet wird. In der Reaktionszelle sind Platten, die mit Titan beschichtet sind und mit der Umwälzpumpe verbunden sind. Hier wird das Chlorgas, welches Bakterien und Algen vernichtet, produziert. Hat das Chlor dann den Vorgang beendet, entsteht wieder das ursprüngliche Salz. Das nennt man einen geschlossenen Kreislauf.

Vorteile der Salzelektrolyse

Immer mehr europäische Urlausländer wechseln von Chlorwasser Pools zu Salzwasser Pools. Bei dem Pool benutzt man keine Chemie. Das schont vor allem die Umwelt. Das leicht nach Salz schmeckende Wasser ist hautfreundlicher. Der doch unangenehme Chlorgeruch ist nicht vorhanden. Das leicht salzige Wasser brennt nicht in den Augen und macht das Haar weicher. Im Wasser befinden sich Mineralien und wichtige Spurenelemente, was eher gesundheitsförderlich als schädlich ist. Die Lagerung des Salzes ist weitaus ungefährlicher, als die Lagerung von Chlortabeltten oder Pulver.

Nachteile der Salzelektrolyse

Die Vorteile von einem Pool Salzelektrolyse von Poolakademie überwiegen bei Weitem. Nachteile gibt es praktisch nur zwei. Der eine Nachteil sind die hohen Anschaffungskosten der Salzwasseranlage. Der zweite Nachteil ist die KorrosionsgefahrUmwälzpumpeSandfilter, Lampen, Düsen, Leitern und ähnliches Zubehör können leicht Korrosion ansetzen. Zubehör, das nicht rostet, kostet mehr.

Schlagwörter: