Die Frage nach dem Scheidung Ablauf

Wenn man sich von seiner Ehefrau oder seinem Ehemann scheiden lassen möchte, so stellt sich natürlich die Frage nach dem Scheidung Ablauf. Den bei der Scheidung muss man bereits bei der Antragstellung schon ein paar Punkte beachten. Welche das sind und wie der Ablauf im Detail ist, kann man nachfolgend erfahren.

Das ist der Scheidung Ablauf

scheidung_ablauf_

Eine Scheidung verläuft grundsätzlich nicht gleich, aus diesem Grund gibt es durch Unterschiede bei einem Scheidung Ablauf. Am Anfang einer Scheidung steht der Antrag. Einen solchen Antrag kann man nicht als Privatperson stellen, vielmehr braucht man für die Antragsstellung einen Rechtsanwalt. Die Gegenseite, also der Ehemann oder die Ehefrau gegen die sich die Scheidung richtet, braucht im übrigen keinen Rechtsanwalt. Außer es handelt sich um eine strittige Scheidung. Eingereicht wird der Scheidungsantrag beim zuständigen Familiengericht beim Amtsgericht. Mit dem Antrag muss man angeben, ob es sich um eine reguläre Scheidung handelt oder um eine sogenannte Härtefall-Scheidung. Eine Härtefall-Scheidung würde in Betracht kommen, wenn das Trennungsjahr unzumutbar ist. Denn das Trennungsjahr von 12 Monaten ist ansonsten einzuhalten. Für den weiteren Verlauf der Scheidung ist es abhängig, ob es sich um eine einvernehmliche oder um eine strittige Scheidung handelt. Bei einer einvernehmlichen Scheidung erfolgt diese direkt nach dem Ablauf vom Trennungsjahr, hier braucht die Gegenseite auch keinen Anwalt. Das setzt aber voraus, dass zwischen den Ehepartnern alle relevanten Punkte wie Versorgungsausgleich, Sorgerecht geklärt ist. Ist das nicht der Fall, handelt es sich um eine strittige Scheidung, die sich zeitlich durchaus in der Länge ziehen kann. Letztlich können mit einer einvernehmlichen Scheidung beide Seiten Geld und auch Zeit sparen.

Versorgungsausgleich im Scheidung Ablauf

Ein wichtiger Punkt im Scheidung Ablauf ist natürlich die Frage der Versorgung, dem Unterhalt. Wer hier welche Pflichten und in welcher Höhe hat, wird vom Familiengericht festgelegt. Dazu erhalten beide Seiten entsprechende Formulare vom Gericht, auf deren Grundlage dann die Vermögenssituation aufgeschlüsselt wird und die Grundlage für die Berechnung etwaiger Ansprüche ist.

Rechtsgültigkeit der Scheidung im Scheidung Ablauf

Eine Scheidung ist erst dann rechtsgültig, wenn diese vom Familiengericht rechtskräftig geschieden wurde. Dazu fasst ein Richter ein Scheidungsbeschluss. Zu diesem Termin müssen beide Eheleute erscheinen, je nachdem um was für eine Scheidung es sich handelt, dauert dieser unter Umständen aber nur wenige Minuten. Gegen den Beschluss der Scheidung gibt es die Möglichkeit vom Familiengericht von einem Rechtsbehelf. Zur Ausübung vom Rechtsbehelf muss man aber wissen, benötigt man einen Rechtsanwalt. Für die Einlegung vom Rechtsbehelf im Scheidung Ablauf hat man eine Frist von einem Monat. Erst mit Ablauf dieser Frist und keinem eingegangen Rechtsbehelf ist die Scheidung rechtskräftig und das Scheidungsverfahren abgeschlossen.

Scheidung Ablauf: Weitere Informationen