Die Zahnreinigung Düsseldorf

zahnreinigung duesseldorfPatienten, die ein höheres Risiko für Parodontitis oder Karies haben, ebenso Kinder mit einer Zahnspange, Personen mit sensiblem Zahnfleisch und Senioren profitieren von einer professionellen Zahnreinigung Düsseldorf. Dasselbe gilt, wenn man Implantate, Kronen oder Brücken hat oder schon an einer Zahnerkrankung leidet. 

Der Zweck der Zahnreinigung Düsseldorf

Selbst wenn man sein Gebiss noch möglichst gut pflegt, erreicht man nie sämtliche Ecken. Denn an den Engpässen, die sich im Mund weiter hinten befinden, am Zahnfleischrand und in den Zwischenräumen versagt die Zahnbürste. Über 60 Prozent der entsprechenden Zahnflächen reinigt man mit einer gewöhnlichen Bürste. Das elektrische Modell kommt schon ein bisschen leichter in Richtung Zwischenräume. Trotzdem bleiben diese ungeputzt. Und exakt hier lagern sich Speichelbestandteile und Essensreste ab, aus diesen sich Plaque (Zahnbelag) bildet. Auf dem erfolgt eine Ansiedlung der Bakterien, die die Zähne anfallen, was zu Parodontits oder Karies führen kann. Mit einer professionellen Zahnreinigung Düsseldorf können harte und weiche Beläge gründlich beseitigt werden. Dadurch wird das Risiko für Zahnerkrankungen deutlich verringert. Selbst Brücken und Kronen können viele Jahre länger halten, wenn man in regelmäßigen Abständen zur Zahnreinigung Düsseldorf geht. Voraussetzung ist, dass man die Zähne zu Hause auch gründlich pflegt.

Wie häufig zu einer Zahnreinigung geraten wird

Zahnmediziner empfehlen zwei Mal jährlich eine professionelle Zahnreinigung Düsseldorf. Denn Zahnstein und Beläge bilden sich nach einiger Zeit erneut. Wenn man keine Schmerzen und ein perfektes Gebiss hat, genügen unter Umständen ebenso größere Zeitabstände. Die sollte man mit seinem Zahnarzt besprechen.

Wie eine Zahnreinigung Düsseldorf abläuft

Im Normalfall untersucht der Zahnarzt als Erstes das Gebiss. Danach beseitigt eine kompetente Zahnarzthelferin die Zahnbeläge. Weiche und grobe Beläge entfernt sie oft mithilfe eines Ultraschallgeräts. Für harte Ablagerungen sind besondere Handinstrumente geeignet. Wenn sich entsprechende Stellen bräunlich verfärben, wie etwa durch Tee, Kaffee oder Rauchen, helfen Pulverstrahlgeräte. Durch ein Luft-Wasser-Salzgemisch sprengt man die Ablagerungen weg. Mit einer kleinen Bürste und Zahnseide reinigt die Assistentin die Zwischenräume. Dann poliert diese die Zähne. So bekommen sie wieder eine glatte Oberfläche. Denn darauf kann der Zahnbelag sich schlechter erneut ansiedeln. Schließlich erfolgt durch die Zahnarzthelferin das Auftragen eines fluoridhaltigen Lacks, mit dem die Zahnoberfläche geschützt wird. Zudem gibt sie Tipps für eine richtige Mundhygiene.

Gibt es bei einer Zahnreinigung Risiken?

Kritiker meinen, dass eine professionelle Zahnreinigung Düsseldorf die Zähne angreift. Durch Pulverstrahlgeräte kann die Zahnoberfläche ein bisschen aufgeraut werden. Allerdings ist dieser Effekt besonders gering, da das Polieren diese Oberflächen erneut glättet. Die Zähne erholen sich zudem aufgrund des Fluorid-Lacks schnell. Selbst wenn man schon alles Erforderliche im Anamnesebogen angegeben hat: Man sollte den Arzt darauf hinweisen, wenn blutverdünnende Arzneimittel einnimmt. Denn in manchen Fällen wird versehentlich das Zahnfleisch verletzt. Wenn man künstliche Herzklappen hat oder einen Herzschrittmacher trägt, ist dies ebenso anzusprechen. Im ersterem Fall verabreicht der Zahnarzt vor der Zahnreinigung Düsseldorf möglicherweise ein Antibiotikum, damit gefährliche Infektionen vorgebeugt werden. Durch bestimmte Geräte können Implantate kleine Kratzer bekommen. Dies sollte man ebenso den Arzt mitteilen.

 

Auch nützlich: Mobile Absaugung

Im Beruf und Hobby können bei Arbeiten Stäube und Gase entstehen die gesundheitsschädlich sind. Gerade in engen und geschlossenen Räumen ist daher eine gute Belüftung und Entlüftung wichtig, um dauerhafte Schädigungen des Körpers zu vermeiden. Eine Möglichkeit hierbei ist die mobile Absaugung.

Allgemeines

Mobile AbsaugungEine Absauganlage ist zwingend notwendig, um Stäube oder Gase von Mensch oder Material fernzuhalten. Sie soll verhindern, dass sich die Gase in einem Raum verteilen und sich eventuell entzünden können oder durch Lebewesen eingeatmet werden. Stäube sollen auch möglichst bereits am Entstehungsort aufgefangen und abgeleitet werden, damit sie sich nicht auf Mobiliar, Gerätschaften absetzen oder ebenfalls von Lebewesen eingeatmet werden. Neben der klassischen Belüftung durch Fenster oder sonstige Öffnungen, gibt es auch richtige Absauganlagen, die die Luft mittels einer Pumpe oder Ventilator ansaugen und abführen. Hierbei gibt es stationäre Anlagen, die fest in einer Infrastruktur verbaut sind. Diese befinden sich vornehmlich in Werkstätten oder Räumen, wo regelmäßig Gase oder Stäube entstehen. Demgegenüber steht die mobile Absaugung. Hier wird die Luft ebenfalls durch eine Pumpe oder einem Ventilator angesaugt und über ein Rohrleitungssystem abgeführt oder direkt über einen Filter gereinigt. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile

Die Nachteile der mobilen Absaugung sind zum einen die mögliche geringere Leistungsfähigkeit. Dadurch dass bei einer stationären Installation größere Ventilatoren und Pumpen eingebaut werden könnten, ist bei einer mobilen Einrichtung die Größe aufgrund der geforderten Mobilität begrenzt. Bei einer stationären Absaugung können Leitungen und Rohre in der Wand verdeckt verlegt werden, so dass diese kein Hindernis darstellen. Die mobile Absaugung dagegen kann dies nicht leisten. Hier müssen Leitungen und Rohre offen verlegt werden und können zu einer Behinderung führen. Vorteil der mobilen Absaugung ist eindeutig die Flexibilität. Durch die Mobilität kann ich dort absaugen, wo die Gase oder Stäube entstehen. Bei einem Defekt der mobilen Absauganlage kann diese schnell und unkompliziert ausgetauscht werden. Bei den stationären ist dies meist nur mit erheblichen Bauarbeiten und somit mit erhöhten Kosten möglich.

Worauf ist bei einer mobilen Absaugung zu achten?

Bei der mobilen Absaugung ist wie bei allen Absauganlagen zunächst darauf zu achten, dass diese die notwendige Leistung und Absaugvolumen leisten kann. Eine Unterdimensionierung führt nicht zum Erfolg und kann trotz Absaugung dazu führen, dass sich Gase und Stäube verteilen. Weiterhin muss die mobile Absaugung die anfallenden Gase und Stäube auch verarbeiten können. Ätzende oder korrosive Stoffe bedürfen spezielle Leitungen und Rohre, damit diese nicht Schaden nehmen. Auch die Filter sind entsprechend zu berücksichtigen. Die mobile Absaugung benötigt trotz Mobilität einen entsprechenden Platzbedarf. Ebenso muss die Absaugung und die Abfuhr der Stoffe gewährleistet werden.

Fazit

Eine mobile Absaugung hat viele Vorteile. Gerade wer sich flexibel halten möchte kommt um so eine Anlage nicht herum, wenn er auf seine Gesundheit und die Pflege seiner Einrichtung achten möchte.